BIOGRAPHY-LARGE-PICTURE-NEW.jpg

BIOGRAFIE

Die russische Sopranistin Alina Martemianova wurde als eine “tief berührende” (BO.de) Sängerin beschrieben, die “sich durch eine starke Bühnenpräsenz und großes schauspielerisches Talent” (Schwarzwälder Bote) auszeichnet. Sie war auf Opern- und Konzertbühnen in Russland, Österreich, Deutschland und Bulgarien zu hören. An der Universität Mozarteum Salzburg trat Alina als Barbarina in “Le nozze di Figaro” (Mozart) und als Sœur in “Dialogues des Carmélites” (Poulenc) auf. Im Jahr 2018 war sie als Solistin bei den Festspielen Schloss Amerang zu erleben, wo sie die Rollen Papagena, Erste Dame und Erster Knabe in “Die Zauberflöte” (Mozart) sowie die Rolle der Annina in “La Traviata” (Verdi) übernahm.

 

Als Konzertsolistin sang Alina in Orffs "Carmina Burana", Mozarts “Krönungsmesse” und Mendelssohns “Elias”. Sie wirkte als Gastsolistin an der Tournee “Tage der russischen Kultur” in Bulgarien mit und gab Konzerte in Albena, Dobritsch, Schumen und Baltschik. In Moskau war Alina an verschiedenen Konzerten und Festivals beteiligt, unter anderem an “Gewidmet F. Chaliapin”, “Musik in Romanows Haus”, “VI. Puschkin-Versammlung der Akademie der Russischen Literatur” und bei der “Nacht der Museen”.

 

Zusätzlich zu ihrer musikalischen Ausbildung verfügt Alina über umfangreiche Erfahrungen als Schauspielerin. Sie nahm an mehreren Theaterproduktionen in Moskau teil, unter anderem in Beaumarchais' "Der tolle Tag oder Figaros Hochzeit" als Susanna, in Shakespeares "Macbeth" als Lady Macduff und als Kämpfer in Wolodins "Zwei Pfeile", das beim internationalen Theaterfestival "Freundeskreis" in Perm in Russland aufgeführt wurde.

 

Derzeit studiert Alina im Masterstudium Gesang an der Universität Mozarteum Salzburg bei Professor Bernd Valentin. Im Jahr 2019 schloss sie ihr Bachelorstudium am Mozarteum ab.  Zudem absolvierte sie 2018 ein Erasmus-Semester an der Hochschule für Musik und Theater “Felix Mendelssohn Bartholdy” Leipzig (Deutschland) bei der Professorin Caroline Stein. Vor ihrem Studium in Österreich war Alina am Staatlichen Musikalisch-Pädagogischen Institut von Ippolitow-Iwanow Moskau bei Professor Sergej Jakowenko immatrikuliert.  Alina absolvierte das Galina Wischnewskaja Kolleg der Musik- und Theaterkunst Moskau mit Auszeichnung. Sie nahm an Meisterkursen und Schulungen von Wolfgang Holzmair, Sumi Jo,  Larissa Kurdyumova, Peter Berne, Gaiva Bandzinaite, Klaus B. Roth und Rudolf Piernay teil.

 

Vor der COVID-19-Pandemie sollte Alina als Young Artist beim 3. Festival Internacional de Música Clásica Vilagarcía de Arousa in Spanien auftreten.

Im Oktober 2021 wird Alina Martemianova in der Uraufführung der Kammeroper "Im Geheimnis" von Jean-Baptiste Marchand beim Crossroads-Festival in  Salzburg zu erleben sein.

August 2021

Fotos von Andrey Ostapenko.

Homepage von Melissa Zgouridi Studios.

ALINA MARTEMIANOVA

SOPRAN

  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram

 © 2020 Alina Martemianova. All rights reserved.

Impressum Datenschutzerklärung.